+49 431 59 67 55 88 info@nord-apart.de

Urlaub auf Juist

Ihr neues Urlaubszuhause

Nordseeinsel Juist

Der Norddeutsche Rundfunk hat Juist als die „schönste Sandbank Deutschlands“ bezeichnet. Wirft man einen Blick auf die Geographie und die Beschaffenheit der Insel, passt das irgendwie. Die Insel im ostfriesischen Wattenmeer ist nämlich in der Tat auf ganz interessante Art und Weise geformt und gleichzeitig ist sie bis heute eines der liebsten Urlaubsziele der Menschen in dieser Region. Und die Insel mag noch so klein sein und eigentlich keine große bautechnische Geschichte aufweisen, sie ist eine wahre Perle unter den deutschen Urlaubszielen. Der Urlaub auf Juist hat viel zu bieten – noch viel mehr als den tollen, langen Sandstrand und die besondere Natur der Region.

Juist – von den Einwohnern auch Zauberland genannt

Töwerland, das ist der eigentliche Begriff für Juist in der heimischen Zunge. Und tatsächlich grenzt es schon an Magie, dass die Insel heute überhaupt in dieser Form existiert, wenn man einmal auf ihre Beschaffenheit blickt. Die Insel hat eine gesamte Länge von etwa 17 Kilometern. Besonders beeindruckend ist aber der Umstand, dass sie an den meisten Stellen maximal 900 Meter breit ist, an anderen sogar nur 500 Meter. Damit kommt sie auf eine Gesamtfläche von gerade einmal 16,5 Quadratkilometern. Entstanden ist sie als ein Teil des Festlandes nach der Eiszeit und macht seitdem eine interessante Wandlung durch: Während die Insel an der einen Seite durch das Meer abgetragen wird, wird neuer Sand an der anderen Seite hinzugetragen. Dadurch entstehen die charakteristischen Strände, für die Juist über die Region hinaus bekannt ist. 

Juist ist aufgrund seiner Beschaffenheit und seiner exponierten Lage im Laufe der Zeit immer wieder das Opfer von schweren Sturmfluten geworden, die einst sogar einen großen Teil der Insel abgetrennt haben. Während die Bewohner aber anscheinend schon seit dem 14. Jahrhundert den Mächten der Natur trotzen, hat sich die Insel besonders in der Neuzeit zu einem beliebten Ziel für Urlauber entwickelt. Möchte man eine Unterkunft auf Juist buchen, stehen der Hauptort und einige freistehende Ferienhäuser zur Verfügung. Natürlich kann man auch eine Ferienwohnung auf Juist buchen – lohnen tut es sich in jedem Fall. Wieso? Das erklären wir gerne.

Juist
Einwohner 1700
Fläche 16,43 km³

Wohnen, Leben und Urlauben in Juist – wie ist das so?

1500 Einwohner hat die Insel, weitere 1000 Menschen haben hier ihren Zweitwohnsitz – und Zehntausende besuchen die Insel jedes Jahr. Sie bleiben entweder für einige Tage oder nutzen die Möglichkeiten eines Tagesausflugs, um den Charme der Insel auf sich wirken zu lassen. Kein Wunder, die schon von der Nordseeküste aus sichtbare Silhouette der Insel lockt Urlauber schon seit dem frühen 19. Jahrhundert zum Kurort auf der Insel.

 

Wie die meisten ostfriesischen Inseln verzichtet auch Juist gänzlich auf den Autoverkehr. Die einzigen Wagen auf der Insel sind von elektrischer Natur und werden für logistische Zwecke genutzt. Die Anreise erfolgt fast immer mit der Fähre und von hier aus geht es weiter in die verschiedenen Ortsteile der Insel. Typischerweise bewegt man sich zu Fuß oder mit dem Pferdewerk zur Unterkunft. Hat man sich entschieden ein Hotel auf Juist zu buchen oder ein Ferienhaus auf Juist zu buchen, wird man in den meisten Fällen direkt am Hafen abgeholt – Kofferservice mit dem Handwagen ganz inklusive. Es gibt aber auch die Möglichkeit die Insel über den kleinen Flugplatz zu bereisen. Dieser ist nötig, denn die Gezeiten machen den Fährverkehr häufig schwer und so sind die Urlauber nicht darauf angewiesen, dass die Schiffe auch wirklich fahren. Die einstige Inselbahn, die bis 1982 fuhr, ist heute eine kleine Sehenswürdigkeit.

Juist – was gibt es zu entdecken und zu erleben?

Trotz seiner kleinen Größe hat die Insel Juist für seine Urlauber und natürlich auch für die Einwohner eine Vielzahl von Besonderheiten zu bieten. Die lange Geschichte der ostfriesischen Nordseeinsel sorgt dafür, dass noch heute viele der einstigen Bauwerke zu sehen sind. Klassischerweise beginnt die eigene Reise immer mit einem Gang durch den historischen Ortskern, der sich im Laufe der Jahrhunderte immer wieder verschoben hat. Das liegt daran, dass sich die Geographie der Insel stetig verändert. Wenn man bereits im Ortskern ist, gibt es einige interessante Orte, die man besucht haben sollte: 

  • Das Küstenmuseum Juist bietet in einem kleinen Nebenort namens Loog die Möglichkeit, sich über das Leben auf der Insel, die Geschichte und die Natur des Wattenmeeres zu informieren. Verschiedene Exponate geben einen interessanten Einblick in das Inselleben.
  • Im Nationalpark-Haus Juist geht es mehr um das Wattenmeer und seinen Einfluss auf das Leben der Menschen in der Region. Highlight ist das Skelett eines Zwergwals, der hier einst angespült wurde und damals zur Natur der Region gehörte.
  • Der Historische Rettungsschuppen zeigt die Geschichte der Pferde auf der Insel, die noch heute eine besondere Rolle spielen. Schon gewusst? Die Müllabfuhr auf der Insel wird auch mit der Hilfe von Pferden bewältigt. 

Die Sehenswürdigkeiten auf Juist umfassen aber noch mehr als nur Museen. Von besonderer Schönheit ist das Kurhaus von Juist, das manche auch „Weißes Schloss am Meer“ nennen. Es wurde umfangreich renoviert und gibt mit seiner Glaskuppel einen einmaligen Anblick. Typisch ist auch der Wasserturm der Insel, der gemeinsam mit dem einstigen Leuchtfeuer einen wichtigen Stellenwert in der Silhouette hat. 

Wer sich für einen Urlaub auf der Insel entscheidet, der will natürlich auch die typischen Ausflugsziele Juists erleben. Die Natur spielt hier eine besondere Rolle. Viele der Dünen dürfen nicht einfach so betreten werden, da sie die Brutstätte vieler Vögel sind. Auch die Umgebung rund um den Hammersee bietet einen interessanten Einblick, warum die Natur hier weiterhin so unberührt sein kann. Geführte Touren führen durch diese besonderen Highlights der Natur auf der Insel. Und natürlich ist es auch möglich, einen Ausflug in das Wattenmeer zu machen und den Zauber der besonderen Landschaft Nordfrieslands und der Nordsee selbst zu erleben. Wanderungen und Ausflüge in die Natur sollten von einem Führer begleitet werden – nur so kann man sicher sein, dass man die brütenden Vögel nicht stört.

Juists Attraktionen

  • Leuchtturm Memmertfeuer
  • Wasserturm
  • Seebrücke
  • Sporthafen

 

Juist – eine wunderbare kleine Perle mitten in der Nordsee

Juist ist eine beeindruckende Insel und das liegt nicht alleine an der besonderen Form. Hier ist die richtige Balance zwischen Highlights für Touristen und einer unberührten Natur gelungen. Vom Fähranleger aus kann man sich in den Ortskern begeben und in den vielen Restaurants ein gutes und herzhaftes Essen genießen, die vielen Sehenswürdigkeiten von Juist bestaunen und sich einen Ausflug überlegen. Wer sich für einen Aufenthalt auf der Insel entscheidet, sollte die Möglichkeit nutzen, eine der vielen Touren in die Natur mitzumachen. So lernt man eine Menge über die Insel und die Menschen und erfährt gleichzeitig den typischen Schnack der Insel aus der ersten Hand der Einheimischen.

 

Also, wie erlebt man Juist?

Man sollte sich überlegen, ob man sich nicht ein Appartement auf Juist buchen möchte. Einen Campingplatz gibt es nämlich nicht und auch das wilde Campen ist ausdrücklich untersagt. Das wäre eine zu große Gefahr für die besondere Natur der Insel und die vielen tierischen Einwohner, die hier einen besonderen Schutz genießen.

Aktuelles aus Juist

Reisen nach Corona in Ostfriesland

Reisen nach Corona in Ostfriesland

Das Essengehen in Restaurants, Großveranstaltungen und der Flugverkehr vollständig eingestellt. Manche Städte werden total abgeriegelt. Niemand weiß so recht, was zu tun ist. Der emotionale Stress durch die Isolation mittels Abstandsregeln und die Sorge, um die...

mehr lesen
Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund ist eine herrliche Angelegenheit. Für viele ist der pelzige Begleiter ohnehin Familienmitglied und kommt logischerweise auch mit in den Urlaub. Wenn man mit seinem Hund verreisen möchte, gibt es allerdings einiges zu beachten und zu…

mehr lesen