+49 431 59 67 55 88 info@nord-apart.de

Urlaub im Moormerland

Ostfriesland typische Natur

Moormerland – Die grüne Lunge Ostfrieslands

Im Vergleich mit anderen Teilen Deutschlands gilt Ostfriesland eher als weitläufig. Bis heute haben sich hier viele kleine Gemeinden gehalten und auch die Städte sind nicht von beeindruckender Größe. Ein bisschen anders verhält es sich mit dem Moormerland. Für ostfriesischen Verhältnisse ist das Gebiet mit seinen zehn unterschiedlichen Gemeinden beinahe dicht besiedelt. Das Gebiet steht klassisch für die Region Ostfriesland und biete nicht nur einige interessante Geschichten und Sehenswürdigkeiten, sondern auch viele tolle Möglichkeiten für Ausflüge in die umliegenden Ländereien. Die typischen Fehn-Siedlungen sind hier zwischen Kanälen, Flüssen und wunderbarer Landschaft gelegen – ein toller Kontrast, der zum Urlaub im Moormerland einlädt.

Das Moormerland – was ist das, wofür steht es, die Zahlen und Fakten

Wenn kleine Städte wie Aurich oder Emden für das Stadtleben von Ostfriesland stehen, dann ist das Moormerland die grüne Lunge. Kaum an einem anderen Ort in Ostfriesland sind alle Highlights der Natur an einem Ort zu finden. Die Landschaft wird von Anglern geliebt, von Touristen auf ihren Fahrrädern, von den Einheimischen, die die tolle Infrastruktur nutzen können und natürlich den kleinen Booten, die auf den vielen Kanälen zu finden sind. Alles in allem ist das Moormerland beinahe so etwas wie das klassische und beinahe klischeehaft Ostfriesland, wie es sich Menschen vorstellen, die noch nicht in dieser tollen Region waren und sie nur aus dem Fernsehen kennen. Möchte man eine Unterkunft im Moormerland buchen, erhält man viel mehr als ein Bett und ein Zimmer für die Dauer der eigenen Reise. 

Aber was ist das Moormerland eigentlich genau? Es handelt sich dabei um eine Gemeinde, die aus verschiedenen Dörfern, zehn an der Zahl, entstanden ist. Sie befindet sich in der Nähe der Stadt Leer und zählt heute zu den am dichtesten besiedelsten Gebieten in Ostfriesland. Knapp 24.000 Einwohner sind hier zu finden und sie leben in der heutigen Zeit vor allem vom Tourismus, vom Handwerk und der klassischen Produktion im Mittelstand. Berühmt ist das Gebiet vor allem für seine Kanäle und die Ems, die direkt im Westen an das Gebiet grenzt. Das führt dazu, dass hier auch noch immer viele Fischer unterwegs sind, obwohl diese in den vergangenen Jahren immer weiter auf die touristische statt die handwerkliche Wirtschaft umgestiegen sind. 

Auch hier ist die Geschichte des Gebiets eine Mischung aus dem einstigen Ostfriesland, das erst unter den Häuptlingen und später den verschiedenen Staaten der Region umkämpft war, und der Geschichte der Erschließung ehemals unwirtlicher Gegenden. Als die Gemeinden zusammengeschlossen wurden, entwickelte sich eine neue Form der Wirtschaft, die vor allem durch die vielen Flüchtlinge aus den Ostgebieten nach dem Zweiten Weltkrieg vorangetrieben wurde. Noch heute befinden sich viele Reste des einstigen Moors in der Region, das dem Moormerland auch seinen Namen gab.

Aurich
Einwohner ca 42.000
Fläche 197,25 km²

 

 

Was muss man im Mormeerland noch gesehen haben?

Die Natur ist natürlich das absolute Highlight der Region Moormerland. Durch die lange und abwechslungsreiche Geschichte der Dörfer und die lange Zeit der Besiedelung sind im Laufe der Jahrhunderte aber auch einige Bauwerke entstanden, die man heute mühelos zu den Sehenswürdigkeiten im Moormeerland zählen darf. Die meisten von ihnen sind ebenfalls mit dem Fahrrad erreichbar, sofern sie nicht in den Dörfern selbst gefunden werden können. Dabei war es vor allem die Tradition, viele der Kirchen an den Flüssen und Kanälen zu öffnen, die heute einige wunderbare Fahrrad- und Wanderwege ergeben, um die schönsten Kirchen anzusehen. Was zählt noch zu den typischen Sehenswürdigkeiten im Moormerland, die man gesehen haben sollte, wenn man sich entscheidet ein Appartement im Moormerland zu buchen?

 

  • Die Tergaster Kirche ist eine der ältesten Kirchen im Mormeerland und eines der ältesten Bauwerke in ganz Ostfriesland. Sie wurde bereits im 13. Jahrhundert auf einer Warft errichtet und ist heute eines der Wahrzeichen in dieser Region.
  • Auch die Windmühle Warsingsfehn ist eine schöne Landmarke für die vielen Ausflüge in dieser Region. Hier lässt sich ein wenig über das Leben im Mormeerland lernen, wie es gewesen ist, bevor die Industrialisierung und die moderne Zeit Einzug gehalten haben.
  • Höfe wie der Gulfhof an der Hookswieke zeigen bis heute, wie das Leben hier war und wie groß die eigentlichen Bauernhöfe waren, bevor die gesamte Gemeinde zentralisiert wurde. Viele von ihnen nehmen mit ihren Ländereien noch heute einen wichtigen Stellenwert ein.
  • Mit dem Heitens Huus gibt es ein Heimatmuseum, das noch ein wenig mehr über die Geschichte des Moormerlandes zu erzählen weiß. Hier befindet sich auch die Rekonstruktion einer alten Seilerei, ein typischer früher Industriezweig der Region.

 

Es sind also vor allem die verschiedenen Wanderwege, Flüsse, Kanäle, Möglichkeiten für Ausflüge und die netten Menschen, die dafür sorgen, dass sich das Mormeerland zu einer beliebten Region für Urlauber entwickelt. Und genau das findet sich hier auch – besonders Familien werden einen tollen Urlaub und viele Möglichkeiten haben, zusammen ein wenig Zeit zu verbringen.

Moormerlands Attraktionen

  • Tergaster Kirche
  • Windmühle Warsingsfehn
  • Gulfhof
  • Heimatmuseum Heitens Huus

 

Das Leben im Moormerland – was erwartet die Besucher und Einheimischen?

Wer sich für eine Urlaub im Moormerland entscheidet, hat das volle Gefühl von Ostfriesland direkt vor der eigenen Tür. Die Gemeinde war schon oft im Film und Fernsehen zu sehen und ist neben den Bildern von Stränden und Deichen absolut typisch für die Region Ostfriesland. Das beginnt schon mit der guten touristischen Infrastruktur, die hier zur Verfügung steht. Es ist kein Problem ein Ferienhaus im Moormerland zu buchen oder ein Hotel im Moormerland zu buchen – ausreichend Optionen stehen in und außerhalb der Saison zur Verfügung. Noch befindet sich die Gemeinde unterhalb der Besucherzahlen der ostfriesischen Inseln aber immer mehr Gäste entscheiden sich dafür, eine Ferienwohnung im Moormerland zu buchen und sich die umliegende Landschaft anzusehen. 

Genau hier liegt wohl auch der große Vorteil: Das Moormerland ist groß und es bietet einen Querschnitt durch all die Sachen, die die Natur von Ostfriesland für Urlauber so interessant machen. Unter Urlaubern sind es vor allem die Wassersportler und Angler, die den Zauber des Moormeerlandes in den letzten Jahren für sich entdeckt haben. Ein Ausflug mit dem Kanu durch die Kanäle, eine Fahrt mit einem kleinen Schiff oder einfach ein Badeausflug in die beruhigten Teile der Gewässer – der Fantasie ist keine Grenzen gesetzt. Angler lieben das Gebiet und sofern ein entsprechender Angelschein vorhanden ist, wird man hier auf viele Gleichgesinnte treffen, die auf den großen Fang hoffen.

 Typische Ausflugsziele im Moormerland werden klassischerweise mit dem Fahrrad erreicht. Diese können gemietet werden und finden sich eigentlich in jedem Teil der unterschiedlichen Gemeinden. Dabei ist die unberührte Natur natürlich das größte Highlight. Ob alleine, mit dem Partner, Freunden oder der Familie – kaum etwas bietet sich so sehr an, wie ein Ausflug mit dem Rad über die unberührten flachen Ländereien, um sich selbst einen Überblick darüber zu verschaffen, warum das Land von so vielen Leuten geliebt wird. Wer übrigens etwas besonders volkstümliches im Moormerland erleben möchte, der wird beim Boßeln glücklich – eine typisch friesische Beschäftigung, die entfernt mit Kegeln vergleichbar ist. Ausrüstung und eine Erklärung der Regeln wird man ohne Probleme bei den Einheimischen finden.

 Eine Ferienwohnung im Moormerland finden Sie hier.

Aktuelles aus dem Moormerland

Reisen nach Corona in Ostfriesland

Reisen nach Corona in Ostfriesland

Das Essengehen in Restaurants, Großveranstaltungen und der Flugverkehr vollständig eingestellt. Manche Städte werden total abgeriegelt. Niemand weiß so recht, was zu tun ist. Der emotionale Stress durch die Isolation mittels Abstandsregeln und die Sorge, um die...

mehr lesen
Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund ist eine herrliche Angelegenheit. Für viele ist der pelzige Begleiter ohnehin Familienmitglied und kommt logischerweise auch mit in den Urlaub. Wenn man mit seinem Hund verreisen möchte, gibt es allerdings einiges zu beachten und zu…

mehr lesen