+49 431 59 67 55 88 info@nord-apart.de

Urlaub auf Spiekeroog

Wattfahrt nach Spiekeroog

Nordseeheilbad Spiekeroog

Würde man 100 Menschen nach einer deutschen Insel fragen, vielleicht zwei oder drei würden ganz spontan auf Spiekeroog kommen. Zugegeben, die Insel hat weder die Bekanntheit von Sylt noch die Größe von Rügen oder gar den historischen Charme von Usedom. Dafür ist Spiekeroog ein echtes Highlight im niedersächsischen Wattenmeer und zieht besonders in den Frühjahrs- und Sommermonaten inzwischen tausende Besucher an, die die gute Luft, die tolle Natur und den Kontakt mit den freundlichen Menschen genießen. Der Urlaub auf Spiekeroog ist eine echte Alternative zu Mallorca und Co und bietet den Charme eines historischen Nordseebads mit der Gastfreundschaft der Menschen im Norden der Republik.

Spiekeroog – warum, wieso und was ist das eigentlich?

Bei Spiekeroog handelt es sich um eine der sieben Inseln im ostfriesischen Wattenmeer. Mit gerade einmal 18,25 Quadratkilometern Größe ist es nicht beleidigend, wenn man die Insel als überschaubar betrachtet. Genau das war aber schon immer ihre Stärke. Von den sieben ostfriesischen Inseln gehört sie zu den Kleinsten und weiß diesen Charme richtig zu nutzen. Das zeigt sich auch an der langen Geschichte der Insel, die aber immer mit dem Urlaub auf Spiekeroog verbunden war. Einst einfach nur ein kleines Fleckchen im Meer, entwickelte sich die Insel während der Kaiserzeit zu einem Nordseebad und war besonders bei jenen bekannt, die ein wenig Abstand von der sich damals so schnell entwickelnden Welt wollten. Auch heute wollen viele Menschen eine Unterkunft auf Spiekeroog buchen, um der Hektik des Alltags mal für eine Weile zu entkommen.

Spiekeroog
Einwohner 809
Fläche 18,25 km²

Spiekeroog – die Sehnsuchtsinsel

Es ist genau diese Sehnsucht nach ein wenig Ruhe und Beschaulichkeit, die dafür sorgt, dass Jahr für Jahr tausende Gäste von der nahen ostfriesischen Küste nach Spiekeroog aufbrechen. Denn die Insel hat gleich mehrere Besonderheiten, die dafür sorgen, dass man sich so fühlt, als wäre die Zeit auf der Insel stehen geblieben. Das beginnt schon mit der Tatsache, dass die Insel nur mit einem festen Fährplan zu erreichen ist. Wer hierher möchte, der muss sich an die Pläne der Fähren halten und ist dabei auch mal mit den Gezeiten konfrontiert. Wer die letzte Fähre verpasst – naja, der hat die Möglichkeit, eine tolle Unterkunft auf Spiekeroog zu buchen und hier auch mal die Nacht zu verbringen. 

Was beim Betreten der Insel sofort auffällt ist die ungemeine Ruhe, die hier herrscht. Der Wind jammert ein wenig durch die Dünen und das beruhigende Geräusch des Meeres, der Wellen und der Möwen ist ein beständiger Begleiter beim Besuch auf der Insel – aber es ist kein Auto zu hören. Wie die meisten ostfriesischen Inseln haben auch die Bewohner Spiekeroogs entschieden, dass sie keine Autos auf ihrer Insel wollen. Die einzig erlaubten Gefährte sind die Elektroautos der Spediteure – ansonsten sind vor allem die eigenen Füße das bevorzugte Instrument zur Fortbewegung. Selbst Fahrräder werden auf der Insel nicht verliehen. Der Grund? Die vielen Besucher würden den historischen Ortskern verstopfen, wenn sie alle mit dem Fahrrad fahren würden. 

Der Spiekerooger an sich ist ein eher ruhiger, typisch norddeutscher und vor allem geselliger Mensch. Offiziell wohnen gerade einmal 805 Menschen fest auf der Insel, die restlichen Menschen sind Touristen oder Tagesgäste, die einfach nur die Ruhe und die tolle Natur der Insel genießen wollen. Spiekeroog war daher auch immer ein begehrtes Ziel bei den hohen Personen der Politik – besonders der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau hatte eine Vorliebe für die Insel und ein eigenes Ferienhaus hier.

Spiekeroog leben, besuchen und entdecken

Bei einem Aufenthalt sollte man sich eine Unterkunft auf Spiekeroog buchen. Darüber gibt es eigentlich keine zwei Meinungen, wenn man den Flair der Insel einmal komplett auf sich wirken lassen möchte. Aber auch der Tagesbesuch lohnt sich, um einmal ein wenig zu entspannen, aber nur diejenigen, die ein paar Tage unter den Einwohnern verbringen, verstehen den einmaligen Charme dieses kleinen Eilands inmitten der Nordsee. So hat man Zeit für die doch beachtlich vielen Sehenswürdigkeiten auf Spiekeroog, die vielen tollen Orte, um die Natur zu entdecken und natürlich den Besuch in einem der vielen guten Restaurants, die noch fast alle auf typisch deutsche Küche setzen und natürlich vor allem im Bereich der Meeresfrüchte so einiges zu bieten haben. 

Möchte man die Insel entdecken, beginnt der Weg eigentlich immer im historischen Ortskern. Im Gegensatz zu vielen anderen Inseln der Nordsee hat Spiekeroog den Vorteil, dass die Häuser niemals verlegt werden mussten. So kommt es, dass die Besucher hier durch enge Straßen und vorbei an Häusern flanieren können, die mitunter schon einige Jahrhunderte hier stehen. Ergänzt werden sie durch überraschend viele Bäume, die absolut untypisch für die Inseln sind. Die Einwohner waren es, die schon vor einigen hundert Jahren begannen einen kleinen Wald zu ziehen und heute sind die Ergebnisse als lebendes Grün auf der Insel zu sehen. 

Hat man sich entschieden, eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf Spiekeroog zu buchen, so ist der beste Weg über die Insel nicht immer der Fußweg. Wie wäre es denn, wenn man einen Ausflug mit der historischen Pferdebahn macht? Es ist eine von nur noch zehn Bahnen dieser Art, die auf der gesamten Welt existieren und wird von den Insulanern emsig gepflegt. Sie führt unter anderem an den Oststrand, wo man den wohl besten Sonnenuntergang der gesamten Insel beobachten kann.

 Zu den anderen typischen Highlights der Insel gehört das Inselmuseum, das den Besuchern einen Einblick in das Leben auf Spiekeroog vermittelt und wie es einst gewesen ist, bevor die Touristen in das Nordseebad kamen. Auch die beiden Kirchen der Insel sind einen Blick wert. Eine findet sich als Zentrum des Ortskerns, eine andere ist eher in den Dünen zu finden und hat sich den Beinamen „Das Zelt Gottes in den Dünen“ erarbeiten können. Das liegt besonders an der außergewöhnlichen Natur.

 

Spiekeroogs Attraktionen

  • Utkieker
  • Alte Inselkirche
  • Museumspferdebahn
  • Nationalpark-Haus Wittbülten
  • Ostplate Spiekeroog

 

Der Urlaub auf der Insel – richtig für alle und für jeden

Es gibt keine spezielle Gruppe, der man einen Urlaub auf Spiekeroog empfehlen kann. Hier sind alle Willkommen – Familien, Singles, Paare oder einfach nur Menschen, die für einige Tage der Zivilisation entfliehen und sich in die Inselwelt einleben wollen. Zu diesem Zweck bietet Spiekeroog genau die richtige Infrastruktur. Man kann ein Appartement auf Spiekeroog buchen, sich ein Ferienhaus mieten oder sich auf dem Zeltplatz einquartieren. Da machen die Einwohner keinen Unterschied. Die Ausflugsziele auf Spiekeroog, die vielen Strände und die tollen Dünen, sind nur einige Beispiele dafür, was man hier gemeinsam unternehmen kann. Natürlich bietet sich auch eine der Wattwanderungen an, mit der man endlich verstehen kann, was es eigentlich mit diesem berühmten Wattenmeer auf sich hat. Vielleicht lässt man den Tag dann im berüchtigten Old Laramie ausklingen – das einstige Badehaus, das heute eine Kneipe mit Livemusik und abendlicher Unterhaltung ist. 

Die Insel bietet also für jeden Besucher genau die richtigen Möglichkeiten, einfach mal ein wenig zu entspannen und dem eigenen Alltag zu entfliehen. Die Menschen freuen sich und man wird es nicht bereuen, einige Tage die Nordseeluft zu genießen und sich einfach der Ruhe und der Historie der Insel hinzugeben.

Aktuelles aus Spiekeroog

Reisen nach Corona in Ostfriesland

Reisen nach Corona in Ostfriesland

Das Essengehen in Restaurants, Großveranstaltungen und der Flugverkehr vollständig eingestellt. Manche Städte werden total abgeriegelt. Niemand weiß so recht, was zu tun ist. Der emotionale Stress durch die Isolation mittels Abstandsregeln und die Sorge, um die...

mehr lesen
Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund ist eine herrliche Angelegenheit. Für viele ist der pelzige Begleiter ohnehin Familienmitglied und kommt logischerweise auch mit in den Urlaub. Wenn man mit seinem Hund verreisen möchte, gibt es allerdings einiges zu beachten und zu…

mehr lesen