+49 431 59 67 55 88 info@nord-apart.de

Urlaub in Wilhelmshaven

Die junge Stadt an der Jade

Wilhelmshaven – Hafenstadt am Jadebusen

Im deutschen Vergleich ist die Stadt Wilhelmshaven beinahe noch ein Kind. Im Jahr 2019 feiert sie ihren 150. Geburtstag. Das liegt vor allem an einer äußerst interessanten Geschichte, die noch heute überall in der Stadt hautnah gespürt und gesehen werden kann. Über seine kuriose Entwicklung hin zu einer der größten Mittelstädte Niedersachsens, ist Wilhelmshaven auch so etwas wie ein Bindeglied zwischen der Nordsee und dem Rest von Deutschland. Als einer der bedeutendsten Häfen der Republik und ein Tor für den weltweiten Handel, würde man gar nicht glauben, wie klein Wilhelmshaven im Herzen eigentlich geblieben ist. Wer Urlaub in Wilhelmshaven machen möchte, wird sehr schnell feststellen, wie gut dieser Stadt der Spagat zwischen einem weltweitem Handelsziel und ostfriesischer Kleinstadt gelingt.

Wilhelmshaven – Stadt in Zahlen, Fakten und Geschichte

Wer bei der Unterkunftssuche in Wilhelmshaven darauf hofft, hier historische Stadtmauern oder alte Burgen zu sehen, wird enttäuscht. Stattdessen ist die Stadt so etwas wie das kulturell-geschichtliche Highlight der industriellen Revolution. Seinen Namen machte die kleine Stadt als das Königreich Preußen einen Nordseehafen verlangte. Im Laufe der Jahre wurde Wilhelmshaven zur Heimat für Werftarbeiter und die angrenzenden Industrien dieser Branche. Diese Geschichte zog sich über den ersten und weiter den zweiten Weltkrieg bis hin in die Moderne. Erst in den vergangenen Jahren entwickelte sich die Stadt dann mit ausgeklügelten Infrastruktur-Projekten zu einem der bedeutendsten Containerhäfen Norddeutschlands – übrigens die absolute Sehenswürdigkeit von Wilhelmshaven.

 

Wer heute ein Hotel in Wilhelmshaven buchen möchte, findet natürlich nicht mehr nur eine industrielle Hafenstadt. Im Laufe der Jahrzehnte, nach dem Zweiten Weltkrieg, ist es der Stadt gelungen, den Spagat zwischen wichtigem Handelszentrum, maritimem Urlaubsziel und dem Charme einer Kleinstadt zu erreichen. Auf einer Fläche von 106 Quadratkilometern leben über 70.000 Menschen und zusätzlich zieht es etwa 300.000 Touristen jedes Jahr in die Stadt. Das hat natürlich auch für einen Boom bei der touristischen Infrastruktur gesorgt. Es ist eine Leichtigkeit ein Ferienhaus in Wilhelmshaven zu buchen, schon kurz darauf an der Promenade zu flanieren, sich die beeindruckenden Schiffe anzusehen oder einen Urlaub in die weitläufige Natur rund um die Stadt zu planen. Ausflugsziele in Wilhemshaven gibt es genug – ebenso wie die Sehenswürdigkeiten in Wilhelmshaven. Und all das in einer der wichtigsten und geschäftigsten Hafenstadt Mitteleuropas.

Wilhelmshaven
Einwohner 76.089
Fläche 106,95 km²

Leben und Reisen in Wilhelmshaven – wie ist das Leben hier?

Bei all dem Klang von Weltstadt, den die Containerschiffe in den Jadebusen von Wilhelmshaven bringen, darf doch nicht vergessen werden, dass es sich eigentlich um eine Kleinstadt im beschaulichen und wunderschönen Ostfriesland handelt. Der Umstand, dass die Stadt auch noch der größte Marinestützpunkt des Landes ist und Seemänner aus der gesamten Welt beherbergt, gibt diesem Fleck von Ostfriesland tatsächlich den Anstrich einer multikulturellen Stadt. Das sieht man auch in der City selbst – die Vielzahl an Restaurants mit Spezialitäten unterschiedlicher Länder, die Läden mit Waren aus der gesamten Welt und die vielen Sprachen, die im berühmten Hafen von Wilhelmshaven gesprochen werden, sind beinahe so typisch für die Stadt wie die bekannte Kaiser-Wilhelm-Brücke, die neben dem Hafen das wohl wichtigste Wahrzeichen der Stadt ist.

 Der wohl größte Vorteil für jene, die einen Urlaub in Wilhelmshaven machen, ist die natürliche Vielfalt von Ostfriesland, die mit einem Ausflug außerhalb der Stadtgrenzen genossen werden kann. Wenige Kilometer vom Hafen entfernt wird es ländlich, die malerischen Dörfer Ostfrieslands bieten Abwechslung zum hektischen Treiben in der Stadt. Es braucht nur einige Stündchen und schon befindet man sich zum Beispiel auf einer Fähre zu einer der berühmten Inseln im ostfriesischen Wattenmeer. Ob man nun einfach Borkum, Wangerooge und Co. erkunden oder lange Spaziergänge an den Stränden von Ostfriesland machen möchte – dies ist alleine den Urlaubern überlassen, welche hier wortwörtlich alle Freiheiten genießen.

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge in Wilhelmshaven – was sollte man gesehen haben?

Die Stadt lädt mit seinem eindrucksvollen und riesigen Hafen natürlich erst einmal dazu ein, einen tiefen Atemzug der salzigen Meeresluft zu nehmen. In einem der Restaurants gibt es frische Meeresfrüchte, die selbstverständlich von den heimischen Küsten stammen. Bevor man am Abend in das weiche Bett der gewählten Unterkunft fällt, will man vielleicht einen Ausflug unternehmen. Zum Glück gibt es viele Ausflugsziele in Wilhelmshaven und um die Stadt herum, die sich für vergnügliche Stunden anbieten. Hier sind einige Beispiele:

 

  • Im Theater am Meer hat man als Besucher die Möglichkeit einem Theaterstück mit einem tollen Programm zu folgen – in niederdeutscher Sprache. Ein umfassender Ausflug in die eigentlich heimische Kultur von Ostfriesland und die typische Zunge der Einheimischen.
  • Wer am Meer ist, der möchte vielleicht auch einfach einen schönen Tag am Strand genießen. Als einer der wenigen Südstrände in dieser Region bietet der Strand von Wilhelmshaven von Erholung über Badespaß bis hin zum Windsurfen viele Möglichkeiten für die Unterhaltung an.
  • Das Wattenmeer begeistert vor allem Besucher aus der Ferne und es gibt hier eine Menge zu entdecken. Von Wilhelmshaven aus starten verschiedene Touren und Fahrten, die von Einheimischen begleitet werden und einen Einblick in die wunderbare Natur Ostfrieslands bieten.
  • Über die Stadtgrenzen hinaus ist auch das Aquarium von Wilhelmshaven bekannt, das Jung und Alt einen tollen Tag mit einem Einblick in die facettenreichen Tiefen unserer Meere bietet..

 

Es gibt in Wilhelmshaven eine Vielzahl an Veranstaltungen, die sich natürlich vor allem mit dem Hafen beschäftigen. Das betrifft nicht nur den Containerhafen, sondern im besonderen Maße den Marinestützpunkt. Mit ein wenig Glück können hier die wenigen seetauglichen Schiffe der Bundeswehr gesehen werden – und die Marine informiert gerne über ihre Aufgaben in der Welt. Allen voran bietet das Marinemuseum Wilhelmshaven einen tollen Einblick.

Wilhelmshavens Attraktionen

  • Marinestützpunkt
  • Theater am Meer
  • Wilhelmshavens Strand
  • Wattenmeer
  • Wilhelmshavens Aquarium

 

Wilhelmshaven – und sonst so?

Wer ein Appartement in Wilhelmshaven buchen möchte, der möchte sich vielleicht auch einfach auf Entdeckungstour durch die Stadt begeben und die typischen Sehenswürdigkeiten ansehen, die bis heute für diese wundersame Stadt stehen. An erster Stelle steht dabei die Kaiser-Wilhelm-Brücke, die, wie erwähnt, ein Wahrzeichen der Stadt neben dem so typischen Hafen und dem Marinestützpunkt ist. Schon vor einigen Jahrzehnten erbaut wurde sie umfangreich renoviert und ist heute ein wichtiger Teil der einstigen Geschichte der Stadt. 

Die erwähnten Museen und das Wattenmeer sind mit Sicherheit die richtigen Orte, in denen Familien, Paare und allein reisende Urlauber sehr viel über die Stadt und ihre Umgebung erfahren können und kaum bemerken werden, wie die Stunden vorüberziehen. Darüber hinaus hat Wilhelmshaven aber auch eine interessante Vielfalt an Grünanlagen zu bieten. Die Parks und kleinen Bühnen, die sich durch das gesamte Stadtgebiet ziehen, sind eine interessante Abwechslung zum Hafen und laden zum Verweilen und Rasten ein. Hier kann man entspannen und einfach ein wenig Luft holen sowie die angenehme Atmosphäre der Stadt auf sich wirken lassen.

 Viele gute Gründe also, warum man ein Appartement in Wilhelmshaven buchen sollte. Die Stadt und seine Umgebung werden keinen Urlauber enttäuschen – sie bieten alles, was man sich für eine optimale Reise wünschen kann. 

Ferienwohnungen in Wilhelmshaven finden Sie hier.

Aktuelles aus Wilhelmshaven

Reisen nach Corona in Ostfriesland

Reisen nach Corona in Ostfriesland

Das Essengehen in Restaurants, Großveranstaltungen und der Flugverkehr vollständig eingestellt. Manche Städte werden total abgeriegelt. Niemand weiß so recht, was zu tun ist. Der emotionale Stress durch die Isolation mittels Abstandsregeln und die Sorge, um die...

mehr lesen
Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund

Urlaub mit dem Hund ist eine herrliche Angelegenheit. Für viele ist der pelzige Begleiter ohnehin Familienmitglied und kommt logischerweise auch mit in den Urlaub. Wenn man mit seinem Hund verreisen möchte, gibt es allerdings einiges zu beachten und zu…

mehr lesen